Weichspüler

(fabric- conditioner or softener) Weichspüler werden für den eigentlichen Waschprozess nicht benötigt. Sie dienen der Nachbehandlung der Textilien, um einen angenehm "weichen Griff" und Duft zu erzeugen sowie die statische Aufladung nach dem Trocknen und die Knittrigkeit zu verringern. Zugleich wird aber auch die Wasseraufnahmefähigkeit der Textilien herabgesetzt, was bei Handtüchern zum Beispiel weniger wünschenswert ist. Weichspüler enthalten kationische Tenside, deren biologischer Abbau in der Kläranlage meist nicht vollständig ist.