Toluol 

(toluene)

Toluol (C7H8) auch Methylbenzol genannt, ist eine farblose, blumig-stechend riechende Flüssigkeit

Herstellung und Anwendung

Toluol wird als Grundchemikalie in der chemischen Synthese und als Lösungsmittel Verwendung.
Eingesetzt wird es u.a. in Klebern, Lacken, Möbelpflegemitteln und Druckfarben.

Umwelteinfluss und Gesundheit

Toluol führt zu  Hautentzündungen und entfettet die Haut,  kann die Atemwege, Verdauungswege und Augen reizen und zu einem Rauschzustand führen. Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit bis zur Bewusstlosigkeit oder andere Hirnfunktionsstörungen können auftreten.
Schädigung der Nieren ist möglich. Sicherheitshinweise: Berührung mit den Augen vermeiden. 

MAK-Wert: 190 mg/m³ bzw. 50 ml/m³ (ppm) Geruchsschwelle: 0,6 - 263 mg/m³
BAT-Wert: 1,70 mg/l Toluol im Blut nach Schichtende 

Abwasserreinigung/Trinkwasseraufbereitung

Toluol kann aus Abwasser mit Luft gestrippt werden und bei ausreichender Menge durch Adsorption und Desorption des Lösemittels mit Wasserdampf zurückgewonnen werden. Das Gemisch aus Wasser- und Toluoldampf wird kondensiert und das in Wasser nahezu unlösliche Toluol aufgrund der unterschiedlichen Dichten in einem Schwerkraftabscheider vom Wasser getrennt

                                                                                                                                                                                               JI