Wasser-Wissen


teratogen

(teratogenic) aus dem giech.: Missbildungen verursachend.
Teratogene haben die Fähigkeit bei Ei- und/oder Spermienzellen Veränderungen zu erzeugen, die zu Miss- bzw. Fehlbildungen führen können. Z.B. gilt Methylquecksilber als teratogen (fruchtschädigend, zu Missbildungen des Embryos führend).