Sielhaut

(sewer slime) Bewuchs (Biofilm) der Innenflächen von Entwässerungssytemen (z.B. Kanalisation). Sielhaut besteht zum überwiegenden Teil aus toter und lebender Biomasse (Biofilm) sowie aus anorganischen Bestandteilen. Durch die Aktivität der immobilisierten Mikroorganismen der Sielhaut findet bereits während des Transportes des Abwassers zur Kläranlage ein mikrobieller Abbau von Abwasserinhaltsstoffen statt. Aufgrund ihrer in der Regel relativ hohen Adsorptionskapazität spielt die Sielhaut bei der Adsorption und Umwandlung hydrophober Schadstoffe (wie z.B. AOX) eine Rolle.