Rückstauebene, Rückstaulinie

(backwater level) Die Rückstauebene ist die Höhe (sofern keine andere Daten vorliegen) der Oberkante der am Gebäude anliegenden Straße. Sollten Einrichtungen zur Grundstücksentwässerung unterhalb der Rückstauebene liegen, müssen geeignete Maßnahmen (z.B. Hebeanlage, Rückstauverschluss) getroffen werden. Ziel der Maßnahme ist ein Eindringen von Abwässern aus den öffentlichen Regen- und Mischwasserkanälen durch Rückstau zu verhindern.

Gemäß DIN EN 752-1 sind die berechneten oder tatsächlich auftretenden Abwasserstände in einem Entwässerungssystem oberhalb eines bestimmten Kontrollquerschnittes die Rückstaulinie.