Rhodanid, Thiocyanate

(thiocyanate)
Die veraltete Bezeichnung Rhodanid leitet sich von Rhodan ab.

Bezeichnung für Salze und Ester der Thiocyansäure mit der allgemeinen Formel Mn−SCN (Mn = n-wertiges Metallion) bzw. R−SCN (R = org. Molekülteil).

Die meisten der anorganischen Thiocyanate sind farblose, in Wasser, Alkohol und Aceton, teilweise auch in Ether leicht lösliche Verbindungen mäßiger Toxizität. Einige Schwermetall-Thiocyanate wie die von Cd, Hg, Cu, Pb, Ag und Au sind schwer- oder unlöslich. Mit Fe(III)-Ionen geben die löslichen Thiocyanate eine charakteristische, tiefrote Färbung, die als Nachweisreaktion dient. Von dieser Farbreaktion leitet sich auch der ältere Gruppenname Rhodanide für die Thiocyanate her.