Wasser-Wissen


Phosphatdünger

(phosphate fertilizer) Mineraldünger, die hauptsächlich Phosphat enthalten. Als Ausgangssubstanz dienen Rohphosphate, die aus magmatischen Ablagerungen bzw. tierischen Überresten (z. B. Guano) entstanden sind. Ausgangssubstanz des Thomasphosphats sind die in den Eisenerzen vorliegenden Phosphatminerale. Da Rohphosphate für die Pflanzen nicht bzw. nur sehr unzureichend verfügbar sind, ist eine Aufbereitung durch chemischen oder thermischen Aufschluss, gegebenenfalls Feinvermahlung, notwendig.

Ein Überdungung bzw. nicht sachgerechter Einsatz des Düngers kann zum Eintrag in Gewässer und dort u.a. zur Eutrophierung führen.

ww