Enzym

"Arbeits-Proteine", welche die Stoffwechselvorgänge (z.B. die Verdauung) in einem Organismus ermöglichen. Sie sind -wissenschaftlich ausgedrückt- die Katalysatoren von biochemischen Reaktionen.

In geringen Mengen werden z.B. Enzyme Waschmitteln als Biokatalysatoren zur Spaltung von wasserunlöslichen eiweißhaltigen Verschmutzungen zugefügt. Die eingesetzten Enzym-Arten werden in Tanks aus Mikroorganismen wie Bakterien oder Hefepilzen gezüchtet. Aufgrund ihrer allergieauslösenden Wirkung bei der Waschmittelherstellung werden sie heute als Granulate verarbeitet.

Eine optimale Wirkung der Enzyme kann nur bei Temperaturen zwischen 50 und 70°C erreicht werden; bei höherern Temperaturen werden sie zerstört. Als Bestandteil lebender Zellen ist die Abbaubarkeit der Enzyme als gut zu bezeichnen. Sie eignen sich sowohl für den aeroben als auch für den anaeroben Abbau.