anaerobe Abbauvorgänge

Abbauvorgänge, die anaerob verlaufen und bei denen kein freier Sauerstoff verbraucht wird. 

Unter anaeroben Bedingungen werden ca. 95% des Abfalls abgebaut. Bei anaeroben Abbauvorgängen entsteht viel weniger Biomasse als bei aeroben (da sich Anaerobier langsamer vermehren) und wesentlich mehr Biogas, als in herkömmlichen Anlagen. Anaerobe Bakterien eignen sich vor allem für Industrieabwässer mit geringen Schwankungen in der Zusammensetzung. Klärschlamm wird in Faultürmen bzw. Faulbehältern von anaeroben Mikroorganismen teilweise abgebaut.